LTE 4G Mobilfunk und Internet Diese Domain können Sie kaufen oder mieten. Weitere Domains unter www.LTE-Domain.de LTE 4G das neue Mobilfunknetz für Deutschland und Europa. Bis Ende 2014 soll der Netzausbau in Deutschland abgeschlossen sein. LTE 4G Weitere Informationen zum Thema LTE 4G Mobilfunk und Internet finden Sie unter lte-netz.info Sie suchen eine LTE 4G Domain als Anlageobjekt oder Internetauftritt. Hier finden Sie alle Domains zum Thema LTE 4G Mobilfunk und Internet. ,....weitere Infos unter R&E.www   2012 Domain for sale Alle LTE 4G Anbieter und Tarife auf einer Seite !!! www.LTE100.info Die verlinkten Domains stehen zum Verkauf R&E.www LTE 4G, das neue Mobilfunknetz Was ist LTE? Die Long Term Evolution ist der seit 2011 praktisch verfügbare neue  Standard im Mobilfunk, der als vierte Generation - als 4G - bezeichnet  wird. Die erste Generation waren Mobilfunknetze der 1930er bis 1950er  Jahre, die zunächst nur auf Eisenbahnstrecken von der Lok zur Zentrale  eingesetzt wurden, es folgten als zweite Generation die C-Netze ab Ende  der 1950er Jahre, die aufgrund der noch sehr großen Apparate  vorwiegend in Autos genutzt wurden, die dritte Generation begann sich  mit den GPRS-Netzen ab Ende der 1980er Jahre durchzusetzen (D-  Netze) und gipfelte in UMTS und HSPA, pünktlich dreißig Jahre später  folgt nun die vierte Generation. Zu beachten ist hierbei, dass die Entwicklung stets evolutionär verlief und  die Standards vielfach zueinander abwärtskompatibel waren. Zwischen  LTE und UMTS beziehungsweise HSPA ist das in jedem Fall gegeben,  was bedeutet, wenn die neue, ultraschnelle LTE-Verbindung nicht zur  Verfügung steht, schaltet das Empfangsgerät automatisch auf den  nächstniedrigeren Standard HSPA -> UMTS -> EDGE -> GPRS um. Das  ist mit einigem technischen Aufwand verbunden, funktioniert aber ebenso  gut wie zwischen UMTS und GPRS. Die Übertragungsgeschwindigkeiten  im 4G-Standard können in naher Zukunft 300 MBit/s und theoretisch  (unter Laborbedingungen schon bewiesen) bis zu 1 GB/s betragen.  Praktisch stehen unabhängig von den angebotenen Tarifen derzeit etwa  10 bis 30 MBit/s zur Verfügung. Der Netzausbau schreitet voran, eine  Zeit lang werden die Nutzer aber noch mit "weißen Flecken" auf der Karte  leben müssen. Die LTE Entwicklung Der Ausbau von LTE Die 4G Netze wurden seit 2010 zunächst in ländlichen Gebieten ausgebaut, und zwar vorrangig dort, wo der DSL-  Ausbau aufgrund zu hoher Investitionsanforderungen stockte und die Bewohner praktisch über kein schnelles Internet verfügten. Auch der 4G-Start in Städten konzentrierte sich bis ins Jahr 2012 auf stationären Mobilfunk, was einen  technischen und einen markttechnischen Hintergrund hatte. Technisch scheiterte 4G in den ersten Jahren seiner  Entwicklung (die seit den frühen 2000er Jahren vorangetrieben wurde) am Weitergeben der Frequenzübertragung  aus sich bewegenden Objekten heraus. Die Frequenzen wurden nur stockend von einer Funkzelle zur nächsten  weitergereicht. Zudem erfordert das  Funken via LTE erhöhte  Prozessorleistungen in Smartphones  und Tablets, an denen bis 2012 die  Akkus der Geräte scheiterten. Diese  Probleme sind überwunden,  leistungsfähige Endgeräte sind seit  Ende 2012 auf dem Markt und  ermöglichen mit LTE-Smartphones   echten Mobilfunk. Markttechnisch bot  man die neue Technologie dennoch  als stationäre Variante für das  Internet an, denn hier entfaltet der  neue Standard seine ganzen  Vorzüge. Die Anbieter können auf  diese Weise Gewinne realisieren, die  künftigen Investitionen in den  Netzausbau zugutekommen.  Was bringt die Zukunft im 4G Mobilfunk? Das Internet stößt mit herkömmlichen DSL-Leitungen an seine Grenzen. Glasfaser wäre die terrestrische Alternative,  ist aber in der Verlegung sehr teuer. Daher ist zu  erwarten, dass gerade Onlineverbindungen vom  neuen LTE-Standard und dessen enormen  Datenraten und Übertragungsgeschwindigkeiten  profitieren. Der Netzausbau dürfte folgerichtig so  erfolgen, dass viele LTE-fähige Hotspots  geschaffen werden, von denen aus möglicherweise  sogar Glasfaserendleitungen in die Haushalte  gelegt werden. Entsprechende Pläne haben einige  große Provider. Alternativ werden sich viele  Menschen einen LTE-Anschluss für ihr stationäres  Internet besorgen, sobald das Funknetz in ihrer  Region funktioniert. Für das reine Telefonieren aus  einem Auto heraus genügen die bisherigen  Standards, wenn aber die Provider vermehrt  Flatrates mit zwei bis drei GB Datenrate pro Monat  anbieten, könnten die Menschen den neuen  Standard auch mobil für Internetverbindungen  nutzen. Der BMW-Hotspot bietet so eine Lösung  an. Das ist aber auch eine Frage der  Nutzungsgewohnheiten, denn die meisten  Internetaktivitäten finden aus praktischen Gründen  daheim oder im Büro am Desktop-PC statt.   LTE Netzausbau in Deutaschland LTE 4G Netzausbau und Möglichkeiten Aktuelle Angebote und Tarife aus dem Bereich LTE 4G finden Sie auf LTE100.info